Windows 8.1

Microsoft Store kostenloses Update auf Windows 8.1
Windows 8.1 Update

Seit einer Woche ist Windows 8.1 verfügbar. Der offizielle Weg ist, es über den Microsoft Store zu beziehen. Je nach Internet Anbindung kann das einige Stunden dauern. Daneben kursieren im Internet etliche Tipps, wie man an ein ISO-Image kommt, mit dem man eine bootfähige DVD oder ein bootfähigen USB-Stick erstellen kann.

Internet Explorer kommt jetzt in der Version 11, die Suchfunktion sucht jetzt nicht nur lokal, sondern auch im Internet, und es gibt viele Detail-Änderungen an der Oberfläche. Darüber wurde in vielen Artikeln im Internet geschrieben. Zwei Punkte, die seltener beschrieben werden:

Admin Startmenü

Durch Rechtsklick in der linken unteren Ecke erhält man eine Art „Startmenü für Administratoren“. Das gab es schon bei Windows 8, es wurde aber unter 8.1 um die Punkte „Netzwerkverbindungen“ und „Herunterfahren“ erweitert:

Windows 8 Windows 8.1

Windows 8 Admin Menu
Windows 8 Admin Menu

Windows 8.1 Admin Menu
Windows 8.1 Admin Menu

Hyper-V

Bei Hyper-V gibt es zwei interessante Neuerungen:

Remote Desktop Einfache/Erweiterte Ansicht
Einfache/Erweiterte Ansicht

Die Konsole ist im Erweiterten Modus keine Konsole, sondern ein Remote Desktop. Eigentlich eine gute Idee, aber wenn Remote Zugriff noch nicht freigeschaltet ist, führt das zur irreführenden Fehlermeldung „Falsches Passwort“. Außerdem gibt es Anwendungen, die nicht über Remote Desktop installiert werden wollen.

Falsches Passwort Remote Desktop
Falsches Passwort

Die zweite interessante Neuerung ist, dass jetzt alternativ zum BIOS UEFI-Boot unterstützt wird. Die Funktion steckt hinter dem Oberbegriff „Generation 2“.

Zweite Generation: UEFI
UEFI

Links

Kommentar verfassen