Client Hyper-V: Pass-through Disks

Man kann keine USB-Geräte vom Hyper-V Host an den Gast durchreichen, das geht nur über remote Desktop, man kann aber USB-Festplatten genau wie andere Festplatten nativ, d. h. ohne VHD-Datei durchreichen.

Offline

Wenn man eine USB-Festplatte an ein Windows System anschließt, wird sie normalerweise erkannt und man kann aus dem Dateimanager darauf zugreifen. Genau das wollen wir in diesem Fall nicht, denn sie soll je exklusiv dem Hyper-V Gast zur Verfügung stehen. Ein gemeinsamer Zugriff ist nur auf Netzlaufwerke möglich, nicht auf lokale Platten.

Die im Folgenden beschriebenen Wege, einen Datenträger „offline“ zu setzen, funktionieren nur bei USB-Festplatten. Bei USB-Sticks bekommt man die Fehlermeldung: „Der Vorgang wird auf Wechselmedien nicht unterstützt.“ („The operation is not supported on removable media“)

Datenträgerverwaltung

Gerätemanager mit Computer | Verwalten öffnen, dort die Datenträgerverwaltung auswählen, mit der rechten Maustaste in die linke Bildhälfte klicken und „Offline“ wählen.

Disk Offline
Diskmanager: Disk Offline

Mit „Online lässt sich der Vorgang rückgängig machen.

Disk Offline
Diskmanager: Disk Online

Diskpart

C:\WINDOWS\system32>diskpart
DISKPART> list disk

  Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
  ---------------  -------------  -------  -------  ---  ---
  Datenträger 0    Online         1024 GB      0 B
  Datenträger 1    Online          512 GB      0 B
  Datenträger 2    Online           16 GB      0 B

DISKPART> select disk 2
DISKPART> offline disk
Fehler beim Dienst für virtuelle Datenträger:
Der Vorgang wird auf Wechselmedien nicht unterstützt.
DISKPART> exit

PowerShell

PS C:\WINDOWS\system32> Get-Disk

Number Friendly Name          OperationalStatus  Total Size Partition Style
------ -------------          -----------------  ---------- ---------------
0      Seagate                Online                1024 GB GPT
1      Samsung USB Device     Online                 512 GB MBR
2      Transcend USB Device   Online                  32 GB RAW

PS C:\WINDOWS\system32> Set-Disk -Number 1 -IsOffline 1

Hyper-V Manager

Jetzt im Hyper-V Manager an einen vorhandenen Controller eine neue Festplatte hinzufügen

Physikalische Festplatte
Hyper-V Manager: Physikalische Festplatte

Nach dem Booten ist die Festplatte innerhalb des Gasts sichtbar. Falls das Dateisystem zum gebooteten Betriebssystem passt, ist auch der Inhalt der Festplatte sichtbar.

Kommentar verfassen