VHD anlegen

Eine VHD (Virtual Hard Disk) ist eine Datei mit der Endung .vhd, die von Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 sowie Windows Virtual PC und Microsoft Hyper-V als Festplatte gemountet werden kann. Acronis True Image und verschiedene andere Produkte können VHDs erzeugen.

Es gibt auch ein kostenloses Tool “Disk2vhd”, das eine Windows Installation auf einer physischen Disk in eine VHD konvertiert. Damit habe ich z. B. mein altes Windows XP gesichert, bevor ich die Festplatte gelöscht und Windows 7 neu installiert habe. Das so erstellte XP Image habe ich anschließend unter Windows 7 mittels Windows Virtual PC gestartet. Erste Experimente können Sie selber mit VHDs anstellen:

GUI:

  • Desktop Icon “Computer”
  • rechte Maustaste “Manage”
  • Disk Management
  • Create VHD
  • Attach VHD
Computer Management
Create VHD

Kommandozeile:

  • mkdir d:\VHD
  • c:\Windows\system32\diskpart.exe
  • create vdisk file=d:\VHD\MyFirst.vhd type=expandable maximum=81920
  • select vdisk file=d:\VHD\MyFirst.vhd
  • attach vdisk
  • exit
  • C:\

Egal auf welchem Weg Sie es machen, anschließend habt ihr unter Computer Management sowie im Windows Explorer eine Festplatte von 80 GB Größe, obwohl die VHD-Datei auf der Festplatte nur wenig Platz belegt. Die VHD-Datei wächst erst, wenn ihr Daten auf die virtuelle Festplatte schreibt.

Kommentar verfassen