Windows 10 Spring Creators Update

Willkommen beim April 2018 Update
Windows 10 1803 Redstone 4

Gerade noch rechtzeitig wurde gestern das April 2018 Update freigegeben. Es ist unter „Windows 10 herunterladen“ oder als Windows-Update verfügbar.

Informationen zum Funktionsumfang des Windows 10 Spring Creators Update Version 1803 („Redstone 4“) gibt es z. B. unter „Make the most of your time with the new Windows 10 update“ oder „What’s new in Windows 10, version 1803 IT Pro content“. Sehen Sie dazu auch „Updateverlauf für Windows 10 und Windows Server“.

Für einige Mainboards gibt es inzwischen BIOS-Updates gegen den Meltdown- und Spectre-Bug. Am besten aktualisieren Sie Ihr BIOS vor dem Windows Update.

Nach dem Update werden Sie möglicherweise aufgefordert, einige Einstellungen zum Datenschutz vorzunehmen.

Der „ver“-Befehl liefert, wenn alles erfolgreich war, „Microsoft Windows [Version 10.0.17134.1]“

Bootplatte C:
OEM Partition hat einen Laufwerksbuchstaben

Auf der Bootplatte befinden sich normalerweise 3 Partitionen: 450 MB Wiederherstellung, 100 MB EFI, beide ohne Laufwerksbuchstaben und der Rest ist die Platte C:. Es kann vorkommen, dass nach dem Update die Wiederherstellungspartition einen Laufwerksbuchstaben hat, und Windows beschwert sich auch noch, dass kein Platz auf dieser Platte frei sein. Die GUI „diskmgmt.msc“ erlaubt bei diesem Partitionstyp nicht, den Laufwerksbuchstaben zu entfernen, aber auf der Kommandozeile geht’s mit „mountvol Laufwerksbuchstabe /D“.